AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online Shop Staywild 

 1. Geltung:

-  Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die Sie mit uns über die Internetseite www.staywild.at schließen. Sie können Produkte aus unserem Online-Shop ausschließlich zu den nachfolgenden Geschäftsbedingungen erwerben.

-  Soweit Verträge mit Verbrauchern iSd KSchG abgeschlossen werden, gehen etwaige zwingende Bestimmungen dieses Gesetzes den folgenden Geschäftsbedingungen vor, sofern sie mit diesen in Widerspruch stehen sollten

2. Abschluss des Vertrages:

- Gegenstand der über die Internetseite www.staywild.at geschlossenen Verträge ist der Kauf und Verkauf von Schmuck, Accessoires und Geschenkideen.

-  Die zum Kauf beabsichtigten Waren können zuerst im „Warenkorb" abgelegt und jederzeit Änderungen vorgenommen werden. Nach Aufrufen der Seite „Zur Kasse" und der Eingabe der persönlichen Daten sowie der Auswahl der Zahlungsbedingung werden nochmals alle Bestelldaten auf der Bestellübersichtsseite angezeigt. Vor Absenden der Bestellung können Sie hier sämtliche Angaben nochmals überprüfen, ändern bzw. den Kauf abbrechen.

-  Nach Eingabe Ihrer persönlichen Daten stellen Sie mit der Absendung der Bestellung ein verbindliches Angebot an uns. Sie erhalten zunächst eine automatische E-Mail zur Bestätigung des Einganges Ihrer Bestellung. Der Vertrag kommt nach schriftlicher Annahme beziehungsweise mit Ausführung der Lieferung durch uns zustande.

Hinweis: Die Bestätigung Ihrer Bestellung gilt nicht als Annahme sondern dient lediglich zu Ihrer Information! Wir sind nicht verpflichtet, das von Ihnen gestellte Angebot auch anzunehmen. Sollten wir das Angebot nicht annehmen, werden wir Sie darüber informieren (z.B. via Email).

-  Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Sie haben deshalb Sorge zu tragen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse korrekt ist, der Empfang der E-Mails sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

3.   Preise und Zahlweisen:

-  Alle angegebenen Preise sind in Euro und beinhalten keine Umsatzsteuer da wir, auf Grund der Kleinstunternehmerregelung, umsatzsteuerbefreit sind. Es gelten die im Bestellzeitpunkt angegebenen Preise.

-  Die anfallenden Versandkosten sind im Warenpreis nicht enthalten. Sie  werden im Laufe des Bestellvorganges extra ausgewiesen und sind von Ihnen zusätzlich zu tragen, soweit nicht eine versandkostenfreie Lieferung zugesagt wird.

-  Die Ihnen zur Verfügung stehenden Zahlungsarten sind unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfläche auf unserer Website oder in der jeweiligen Artikelbeschreibung ausgewiesen.

-  Die Zahlungsansprüche aus dem geschlossenen Vertrag sind sofort zur Zahlung fällig.

-  Entgelte sind, wenn nicht anders vereinbart, sofort zur Zahlung fällig. Sollten Sie Zahlungstermine nicht einhalten, fallen zusätzlich zum Kaufpreis Verzugszinsen in Höhe von 12% p.a. an. Sie sind nicht berechtigt mit nicht anerkannten oder nicht rechtskräftig festgestellten Forderungen gegen unsere Ansprüche aufzurechnen.

Zahlart Vorkasse:

ACHTUNG! Der Betrag muss vorab eigenständig überwiesen werden, bevor die Ware zugestellt wird. Nicht mit Nachname zu verwechseln!
Vorkasse ist eine Zahlungsbedingung, die – entgegen den bei Kaufverträgen allgemein gesetzlich vorgeschriebenen Regelungen – vom Käufer zunächst eine Zahlung des Kaufpreises verlangt, bevor der Verkäufer mit der vertraglichen Warenlieferung oder zugesicherten Dienstleistung beginnt

4.   Lieferung und Versand:

-  Wir liefern/versenden Ihre Bestellung an eine in Österreich oder Deutschland befindliche Lieferadresse.

- Im Fall eines Verbrauchergeschäftes geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache während der Versendung erst mit der Übergabe der Ware an Sie über. Dies gilt nicht, wenn Sie eigenständig ein nicht von uns benanntes Transportunternehmen oder eine sonst zur Ausführung der Versendung bestimmte Person beauftragt haben. In diesem Fall sowie bei Verträgen mit  Unternehmern erfolgt die Lieferung und Versendung auf Ihre Gefahr.

- Allfällige Transportschäden sind uns unmittelbar nach Erhalt der Ware, jedenfalls binnen drei Tagen, bekannt zu geben.

-  Sollten Sie die Annahme der Lieferung verweigern oder mit der Annahme in Verzug geraten, behalten wir uns das Recht vor auf Annahme zu bestehen sowie einen angemessenen Schadenersatz für die entstandenen Kosten zu verlangen. Um die Ware übernehmen zu können, müssen Sie ggfs. Ihre Identität durch Vorlage eines gültigen amtlichen Lichtbildausweises nachweisen.

 5. Gewährleistung:

-  Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen.

-  Sofern Sie Unternehmer sind, sind Sie verpflichtet, die Ware unverzüglich und mit der gebotenen Sorgfalt auf Qualitäts- und Mengenabweichungen zu untersuchen und uns offensichtliche Mängel binnen 7 Tagen ab Empfang der Ware schriftlich anzuzeigen, zur Fristwahrung reicht die rechtzeitige Absendung. Bei Verletzung der Untersuchungs- und Rügepflicht ist die Geltendmachung der Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen.

6. Schadenersatz:

-  Unsere Haftung für Schadenersatzansprüche ist in Fällen leichter Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Personenschäden.

-  Sofern Sie Unternehmer sind, ist unsere Haftung auch für grobe Fahrlässigkeit ausgeschlossen. In diesem Fall tragen Sie die Beweislast für das Vorliegen des Verschuldens. Folgeschäden, immaterielle Schäden oder indirekte Schäden sowie entgangene Gewinne werden nicht ersetzt. Der zu ersetzende Schaden findet in jedem Fall seine Grenze in der Höhe des Vertrauensinteresses. Die Verjährungsfrist für Schadenersatzansprüche beträgt sechs Monate ab Kenntnis von Schaden und Schädiger.

- Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Wir haften insoweit weder für die ständige noch ununterbrochene Verfügbarkeit der Webseite und der dort angebotenen Dienstleistung.

7.   Rücktritts-/Widerrufsrecht:

- Als Verbraucher können Sie innerhalb von 14 Kalendertagen ab Übergabe ohne Angabe von Gründen von Ihrem Vertrag zurücktreten. Für die Einhaltung der Frist ist der Postaufgabestempel maßgeblich.

- Wir bitten Sie um Verständnis, dass es für uns nicht möglich ist individuelle Geschenke zurück zu nehmen.

- Aus hygienischen Gründen ist es uns leider nicht möglich getragenen Schmuck zurückzunehmen. 

-  Die Kosten für die Rücksendung müssen Sie selbst übernehmen, es sei denn wir liefern mangelhaft.

-  Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

-  Bereits bezahlte Beträge erstatten wir Ihnen zurück. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde etwas anderes vereinbart.

-  Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist

 8. Eigentumsvorbehalt:

-  Alle gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. In der Geltendmachung des Eigentumsvorbehaltes liegt nur dann ein Rücktritt vom Vertrag, wenn dieser ausdrücklich erklärt wird.

-  Vor Übergang des Eigentums an der Vorbehaltsware ist eine Schenkung, Leihe, Verpfändung oder Sicherheitsübereignung nicht zulässig.

-  Eine Weiterveräußerung ist nur zulässig, wenn uns diese rechtzeitig vorher unter Anführung des Namens bzw. der Firma und der genauen (Geschäfts)Anschrift des Käufers bekannt gegeben wurde und wir der Veräußerung zustimmen. Im Fall unserer Zustimmung gilt die Kaufpreisforderung schon jetzt als an uns abgetreten und sind wir jederzeit befugt, den Drittschuldner von dieser Abtretung zu verständigen und die Forderung selbst einzuziehen.

9. Rechtswahl, Vertragssprache, Erfüllungsort, Gerichtsstand

-  Soweit nicht zwingendes Recht entgegensteht, gilt für unsere Verträge österreichisches Recht. Die Anwendung von UN-Kaufrecht sowie der Kollisionsnormen wird ausdrücklich ausgeschlossen.

-  Vertrags-, Bestell- und Beschwerdesprache ist Deutsch.

-  Als Erfüllungsort für Lieferungen und Leistungen gilt, wenn nichts anderes vereinbart wurde, der Sitz unserer Gesellschaft.

-  Für etwaige Streitigkeiten ist – mit Ausnahme von Verbrauchergeschäften, bei welchen die gesetzlichen Gerichtsstände gelten – ausschließlich das sachlich zuständige Gericht am Sitz unserer Gesellschaft zuständig.

10.   Salvatorische Klausel

- Sollte eine Bestimmung dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder aufgrund gesetzlicher Bestimmungen unwirksam werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen dieser AGB unverändert wirksam. Die Vertragsparteien verpflichten sich, die unwirksame Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung jenen Inhalts zu ersetzen, die wirtschaftlich der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.